«

»

Jun 19

Aurela und der mächtigste Mann der Welt.

Die kleine Aurela weiß noch nichts von Politik und Macht und Staatsbesuchen. Es würde sie wohl auch nur begrenzt interessieren, wenn ihr mal wieder, wie alle vier Wochen, die Arme zerstochen und die starken Medikamente für ihre Chemotherapie infundiert werden. Mit ihren nicht einmal zwei Jahren weiß sie auch nichts über die Leukämie, die ihr junges Leben bedroht.

Barack Obama, der nach allgemeinem Bekunden mächtigste Mann der Welt, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, ist gerade für einen kurzen Besuch zu Gast im fernen Deutschland, welches (laut Süddeutscher Zeitung) für diesen Besuch samt immenser Sicherheitsmaßnahmen einen zweistelligen Millionenbetrag investiert.

Die Stammzellentransplantation für Aurela, die ihr das Leben retten soll, ist zwar teuer- doch im Vergleich dazu mit einer Viertelmillion Euro ein Klacks. Doch diesen Klacks zusammenzubekommen ist unglaublich schwierig. Denn im Kosovo gibt es weder Krankenkasse noch reiche Verwandte, die diese Kosten übernehmen würden.

Aurela mit ihren Eltern im Oktober 2012

Aurela mit ihren Eltern im Oktober 2012

Hilfsorganisationen haben entweder abgelehnt oder in diesem konkreten Fall nicht zu bewältigende Hürden. So sammelt Ulf Hundeiker weiter Geld. Denn er hat keinen Staatshaushalt zur Verfügung. Und während Deutschland nach Berlin blickt und über nichts anderes spricht als den Besuch des US-Präsidenten, blickt er nach Uglar im Kosovo und hofft. Und mit ihm hofft Aurelas Familie.

Der mächtigste Mann der Welt hingegen hat nicht die Macht, ihr zu helfen. Denn er wird niemals von ihr erfahren.

Helfen?
Spenden?
Mehr Info?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>