«

»

Mrz 22

Aurela darf nicht sterben! Das Video

Bitte Untertitel aktivieren:

Falls jemand auf den Inhalt des Videos nicht zugreifen kann: Der Text

Vorspann (Ulf Hundeiker)
Das ist Aurela. Sie ist auf diesen Bildern vom März 2013 etwa 20 Monate alt. Ein richtiger Sonnenschein, der Liebling der ganzen Familie und überhaupt eines jeden, der sie kennt. Was man auf den Bildern nicht ahnt ist, dass sie mit fünf Monaten beinahe gestorben wäre. Damals stellte man eine akute myeloische Leukämie fest, die mittlerweile mit Chemotherapie vergleichsweise erfolgreich behandelt worden ist.  Wobei eine endgültige  Heilung nur mit einer Stammzelltransplantation erreicht werden kann. Die Gefahr ist also noch nicht vorbei.
Nur lebt Aurela Haliti mit ihren Eltern und der Großfamilie im Kosovo. Dort gibt es keine Krankenkasse, so muss die derzeitige Behandlung, deren Kosten das Einkommen der Familie bei weitem übersteigen, in bar bezahlt werden. Eine Stammzelltransplantation zu bezahlen, die durchaus 80.000 bis 250.000 Euro kosten kann, ist absolut unvorstellbar.
Weil irgendwer etwas tun muss, habe ich mich des Falles angenommen und bin wiederholt ins Kosovo gefahren, um zu sehen, ob ich etwas erreichen kann.

Kosovare Haliti
Ich bin Kosovare Haliti, die Mutter von Aurela. Mit fünf Monaten (Januar 2012) wurde sie ständig krank. Am 13. Mai 2012 kam sie ins Krankenhaus in Prishtina. Tags darauf untersuchtre man ihr Blut, dabe kam heraus, dass sie Leukämie hat. Man sagte uns, im Kosovo könne man sie nicht behandeln, so gingen wir nach Tirana (Albanien), wo sich der Befund bestätigte. Dann begannen sie mit der Therapie. Nun ist Aurela  ein Jahr und sieben Monate alt und es geht ihr besser. Sie bekommt alle ver Wochen vier Tage Chemotherapie.

Ulf Hundeiker
Eigentlich möchten die Eltern Kosovare und Flamur nur eine glückliche kleine Familie haben. Aurela ist ein sehr starkes Mädchen, und ich glaube ganz sicher, dass sie die Strapazen einer Knochenmarktransplantation gut überstehen wird. Angesichts der Kosten wird dies jedoch ohne Hilfe von außen nur schwer möglich sein.

Flamur Haliti
Ich bin Flamur Haliti, Aurelas Vater. Sie leidet an Leukämie. Bevor sie krank wurde war sie ein gesundes und fröhliches Kind, aber jetzt hat sie diese Krankheit und wir können ihr nicht helfen.

Ulf Hundeiker
Bis Aurela krank wurde, kam die typisch kosovo-albanische Großfamilie mit mehreren Generationen einigermaßen zurecht mit dem Geld, welches mit der Haltung von Hühnern erwirtschaftet wird. Doch da die Kosten der Behandlung schon jetzt höher sind als die Einnahmen, hat Bajram Haliti, Großvater und Haushaltsvorstand, mehrere Kredite aufnehmen müssen. Unter anderem einen über 10.000 Euro, was im Kosovo ein gewaltiges Vermögen ist.
Die ganze Hoffnung der Familie liegt nun auf dieser Spendenaktion, während mit Hilfe der Stefan-Morsch-Stiftung bereits nach einem Stammzellspender gesucht wird, mit Blut, welches ich mitgebracht hatte von meinem letzten Kosovo-Aufenthalt vergangenen Herbst.

Bajram Haliti
Ich bin Bajram Haliti, Aurelas Opa. Die Krankheit kam aus heiterem Himmel. Wir haben sie nach Tirana gebracht, denn hier in Prishtina konnte man sie nicht behandeln. In Tirana sagte man uns, ohne diese Transplantation ginge es nicht, aber dies werde wiederum auch in Tirana nicht gemacht. Wir sollten Aurela dafür woanders hinschicken. Es gibt hier im Kosovo keine Krankenversicherung, und schon die Chemotherapie überschreitet eigentlich unsere finanziellen Möglichkeiten. Wir haben getan, was wir konnten, und Schulden gemacht für die bisherige Behandlung. Wir können sie nicht selbst irgendwo hinschicken, wo sie wieder richtig gesund wird. Es geht ihr zwar etwas besser, aber ohne Transplantation wird sie es nicht schaffen.

Weitere Infos und Spenden

5 Kommentare

8 Pings

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Markus G. Sänger

    Ulf – RESPEKT!
    Und an alle: Teilen, verbreiten, mithelfen, retten!!!

  2. Phantadu

    Gut gemacht, Ulf. Versuche es doch auch bei startnext mit dem Video und deinem Material. Da werden auch andere Projekte uneigennützig gefördert und ich denke, dass du da noch viel mehr Leute erreichen kannst… was die Chance erhöht, dass genug Geld für Aurelia Überleben zusammenkommt… http://www.startnext.de/

    1. Ulf Hundeiker

      Danke! Startnext beschränkt sich jedoch auf Kultur. Da müsste man eine andere Plattform nehmen. Nur wird das für mich alleine etwas viel, noch einen Schauplatz zu betreuen.

      1. Phantadu

        ph, ich dachte, dass sei eine offenere Plattform… Da wäre aber auch noch crowdfunding für soziale Projekte… http://www.crowdsourcingblog.de/blog/2011/03/01/doing-better-online-crowdfunding-fur-soziale-projekte/

        aber klar, alleine schaffst du das alles natürlich nicht… nur denk ich, dass das nicht sooo aufwändig ist…

        1. Ulf Hundeiker

          Nun, ich versorge 3 twitteraccounts, G+, Privates Facebook, zwei FB-Seiten, zweieinhalb Blogs und mehrere Emailverteiler samt Pressearbeit. Crowdfunding macht sich auch nicht von alleine. Und arbeiten darf ich nebenher auch noch. Ich wäre froh, wenn jemand sowas mal für mich übernehmen würde. Ach ja: Kontakt ins Kosovo halte ich auch noch.

  1. Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram.

    Aurela: Das Video ist geschnitten!…

    Das Aurela-Video, welches letztlich der Grund für meine letzte Reise ins Kosovo war, ist fertig. zumindest die deutsche Fassung. Der englische Text ist zwar fertig, muss aber noch eingegeben werden……

  2. Neueste Meldungen von Aurela Haliti | michael-drews.info

    [...] im Falle Aurela, das Spendenkonto und Informationen über die vermittelnde Organisation können Sie hier [...]

  3. Aurela: Pressemitteilung vom 24. März 2013 | World Life Vision e.V.

    [...] Wasser abgestellt werden, und lange Autofahrten auf furchtbar schlechten Straßen- und dies für einige wenige Minuten Film. Hundeiker: “Es geht ja darum, einen Eindruck von Aurela und ihren Eltern zu vermitteln, sie [...]

  4. Kleine Erinnerung | Tante Jays Café

    [...] Ach guckts euch selbst an. Allerdings, Ulf? Bei dem Staubsauger hats mir fast die Ohren weggepustet *g* [...]

  5. Die Chemotherapie gegen die Leukämie von Aurela kostet sehr viel Geld.

    [...] Aktion bislang gesteckt hat. Es ist ihm auch egal: Die Menschen lassen sich bewegen, und auch sein Film über Aurela und ihre Familie verfehlte seine Wirkung [...]

  6. Große und kleine Spenden für die leukämiekranke Aurela » WorldLifeVision e.V. Projektblog

    […] Und Aurela möchte leben! Und ihr Geschwisterchen kennenlernen, welches seit kurzem unterwegs ist! Und ihre Eltern möchten nur ein glückliches Familienleben führen. […]

  7. Hilfe für Aurela | Nics Bloghaus

    […] Das Projekt auf dem WorldLifeVision-Blog Die Krankheits-Geschichte von Aurela Die Netzpiloten stellten das Projekt vor und wiesen darauf […]

Hinterlasse einen Kommentar zu Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>